Logarithmus

Logarithmus

Logarithmus


Die Logarithmusfrage geht genau umgekehrt an die Potenzrechnung heran: Es wird nämlich nicht gefragt, was bei a², b³ oder so etwas herauskommt, sondern durch welchen Exponenten wird die Basis zur Zahl? Zum Beispiel durch welchen Exponenten wird die 5 zur 625? – Die Antwort wäre 4, da ist. Der Logarithmus ist also die Antwort auf . Man spricht das folgendermaßen: „Der Logarithmus zur Basis 5 von 625“. Geschrieben: .

Beispiele:

Zum schwierigen Teil, dem Taschenrechner. Dieser kennt nämlich nur zwei Logarithmen:
- Zur Basis e [ln] (Logarithmus naturalis)
- Zur Basis 10 [log]

Beispiel:

Man macht das dann so, dass man von der Zahl durch den der Basis teilt.

Allgemein:

Autor: Christian Franzki Datum: 06.03.2012

Suche

Facebook


© Mathematik-Wissen 2012 | Inhaltsübersicht | Kontakt | Impressum