Wurzel

Quadratwurzel, Wurzelziehen

Wurzel


Indirekter Beweis, dass Wurzel 2 irrational ist
Wurzelgesetze für Wurzeln aus Produkten und Quotienten
Negative Wurzeln
Wurzelgleichungen

Die Wurzel – speziell Quadratwurzel – aus einer Zahl a ist diejenige positive Zahl, die „mit sich selbst malgenommen“ a ergibt, also:

Das Berechnen der Wurzel ist also die Umkehrung des Quadrierens.

Beispiele:

Das Bestimmen der Zahl b in der Gleichung nennen wir Wurzelziehen, Radizieren oder umgangssprachlich auch „wurzeln“. Statt Wurzel können wir auch Radix sagen (kommt aus dem Lateinischen). Die Zahl unter dem Wurzelzeichen heißt Radikand. Das Wurzelzeichen erinnert an ein kleines „r“ wie Radix (wurde 1525 vom deutschen Mathematiker Christoph Rudolff zum ersten Mal verwendet).

Autor: Christian Franzki Datum: 06.03.2012

Suche

Facebook


© Mathematik-Wissen 2012 | Inhaltsübersicht | Kontakt | Impressum